Die Vreneli kaufen

Die 20 Franken Vreneli Goldmünze ist die wohl bekannteste Goldmünze aus der Schweiz. Sie hat für die Schweizer eine lange Geschichte. Dazu ist der verniedlichte Name Vreneli eine Anspielung auf Verena, einen beliebten Frauennamen in der Schweiz.

Ein wenig Geschichte

Im Jahre 1897 kamen die ersten 20 Franken Vrenelis auf den Markt. Ihr Schöpfer war Fritz Ulisse Landry, der mit seinem Frauenkopfmotiv einen zuvor veranstalteten Wettbewerb gewonnen hatte. Die Frau ist übrigens niemand bestimmtes. Sie sollte symbolisch für die Würde und den Stolz der Schweiz stehen. Daher musste ihr Aussehen mehrere Male bearbeitet werden, bevor die Schweizer Münzanstalt sie in Auftrag gab.
Bald darauf folgten eine 10 Franken Vreneli und eine 100 Franken Vreneli. Sie alle wurden bis 1949 ausgegeben und haben daher heute einen hohen Sammler- und Liebhaberwert.

Erkennungszeichen der Vreneli

Wer Vreneli kaufen möchten, der sollte einiges wissen. Alle Münzen bestehen aus einem Gemisch von 90% Gold und 10% Kupfer. Die Münzen sind nicht für den regulären Handel zugelassen, wie einige andere Arten.
Die 10 Franken Vreneli wiegt 3,226 Gramm, ist 19mm im Durchmesser und 0,9mm dick. Sie hat einen geriffelten Rand und trägt auf der Rückseite oben das Schweizer Kreuz und unten das Prägejahr mit dem Kürzel B für Bern.
Die häufiger zu findenden 20 Franken Vreneli ist 6,452 Gramm schwer, 21mm im Durchmesser und 1,25mm dick. Auch sie hat auf der Rückseite das Schweizer Wappen, das Prägejahr und das B für Bern. Der Vreneli Ankaufspreis hat bei dieser Münze eine Besonderheit. Bis 1935 war der Rand mit 22 Sternen versehen. Ab 1947 stand dort AD LEGEM ANNI / MCMXXXI (Nach dem Gesetz von 1931).
Die 100 Vreneli Münze hat ein Gewicht 32,258 Gramm, eine Größe von 35mm und eine Dicke von 2,2mm. Der Rand ist verziert mit der Inschrift DOMINUS PROVIDEBIT (Der Herr wird's vorsorgen).
Vreneli verkaufen kann man über jeden Münzsammler oder jeden dafür lizenzierten Händler.